Informationen rund um die richtige Unternehmensgründung in der Schweiz

Basel

Als Existenzgründer in der Schweiz gilt es auf viele Dinge zu achten. Neben den ganz speziellen Richtlinien für eine Selbstständigkeit und den damit verbundenen Formularen und Vorschriften hat die Schweiz auch noch regionale Unterschiede im Bezug auf Sprache und Menschen, die man unbedingt in das eigene Unternehmenskonzept einfließen lassen sollte. Wer beispielsweise ein Unternehmen in Basel aufmachen möchte, wird nicht nur mit Schweizerdeutsch als Sprache auskommen.

Französisch in Basel - richtige Unternehmenskommunikation

Die zweisprachige Schweiz ist besonders für neue Gründer im Bereich Unternehmen eine Herausforderung. Wer in Basel ein Unternehmen eröffnet, hat natürlich Kontakt mit den umliegenden Unternehmen und - je nach Unternehmensart - vielleicht sogar Kunden aus diesem Bereich. Daher sollte man darauf achten, dass man selbst entweder über Kenntnisse der französischen und der schweizerdeutschen Sprache verfügt oder zumindest Mitarbeiter hat, die sich in diesem Bereich auskennen. Auch auf andere Dinge muss geachtet werden, wenn man sich gerade für eine Niederlassung in Basel entscheidet. Hier gibt es in zwischen eine Vielzahl an Gebieten, die sich vor allem auf die technisch-innovativen Branchen spezialisiert haben. Im gesamten Stadtkern gibt es nur recht teure und hochklassige Büros, die gerade für frisch gegründete Unternehmen in vielen Fällen außerhalb des Budgets liegen dürfen.

Das richtige Büro in Basel finden

Bei der Suche nach einem guten Büro kann im Zweifel immer die örtliche Handelskammer helfen. Gründer finden hier die richtigen Berater, um die passenden Entscheidungen zu treffen und eine gute Niederlassung in der Stadt zu finden. Sobald man sich auf die Eigenarten von Basel, vor allem in Hinblick auf die Sprache, eingestellt hat, sollte man so problemlos die ersten Schritte im Bereich der Existenzgründung nehmen können. Vielleicht hat man irgendwann genug Erfolg um sich eines der hochklassigen Büros in der Innenstadt leisten zu können und so die Reputation des eigenen Unternehmens auch örtlich zu heben.

Hat man dann endlich in Basel das perfekte Büro in der richtigen Lage gefunden, geht es ans Einrichten. Dabei kann man entweder die alten Büromöbel mitnehmen, oder das Büro ganz neu einrichten. Viele greifen bei der Einrichtung nicht zur Standard-Ausstattung, sondern wählen Designer Büromöbel. Diese transportieren zum einen das Gefühl der Exklusivität und Geschmack, zum anderen sind diese jedoch auch belastbarer und halten der täglichen Benutzung im Büroalltag länger stand.