Informationen rund um die richtige Unternehmensgründung in der Schweiz

Unternehmensgründung in der Schweiz

Unternehmensgründung SchweizEine Unternehmensgründung in der Schweiz ist sehr attraktiv, da es in dem Land ein stabiles, föderalistisches System gibt. So gibt es in der Schweiz 26 kleine und souveräne Gemeinden, welche über eine sehr hohe Verwaltungsautonomie und Entscheidungsfreiheit verfügen. Der Öffentlichkeitssektor ist dabei absolut schlank gehalten. Des Weiteren bietet das Land den Vorteil in Zentraleuropa recht prädestiniert zu sein.

Der Staat zeichnet sich durch viel Unternehmensgründungen und Unterstützungsmaßnahmen aus, dabei wird besonderer Wert auf Unterstützung durch Institutionen und Behörden bei Niederlassungs- und Investitionsprojekten gelegt. Da es stets ein starkes Bemühen um Konsens in der Politik gibt, ist eine hohe politische Stabilität und somit eine langfristige Investitionssicherheit gegeben. Auch Beziehungen zu Sozialpartnern werden in ordentlichen Verhandlungen geführt und basieren nicht auf Grundlagen von Kampfmaßnahmen.

Eine Unternehmensgründung in der Schweiz ist zudem aus steuerlicher Sicht sehr lukrativ, da eine schlanke Staatsform hier große Vorteile mit sich bringt. Durch eine Gewerbe- und Handelsfreiheit ist es auch für ausländische Unternehmen sehr einfach, ein entsprechendes Unternehmen zu gründen. Auch wenn das Land kein Mitglied der EU ist, bestehen viele bilaterale Abkommen, so dass der Standort absolut gut geeignet ist.

Eine Unternehmensgründung in der Schweiz bietet Unternehmen eine vorbildliche Infrastruktur, sowie einen sehr leistungsstarken Kapitalmarkt. Außerdem bietet das international hoch anerkannte Bankensystem moderate Lohnnebenkosten sowie Steuern. Die Besteuerung teilt sich dabei in drei verschiedene Ebenen auf (Gemeinde-, Kantons- und Bundesebene). Im Durchschnitt beträgt die Bundessteuer dabei knapp 8 Prozent (auf den jeweiligen Gewinn). Für die jeweilige Besteuerung ist dabei der Ort bzw. die Gemeindeebene entscheidend, wo sich der Firmensitz befindet. Für Unternehmen liegt die Gesamtsteuerbelastung zwischen 16 und 25 Prozent, welche allerdings durch gezielte Steueroptimierungen um maximal 10 Prozent gesenkt werden kann.

Auch bei den Lohnnebenkosten ist eine Unternehmensgründung in der Schweiz recht attraktiv, da diese je nach Alter und Branche von 7,5 bis 16 Prozent betragen. Im Vergleich zu Deutschland sind die Beitragssätze allerdings stabiler und niedriger.